Logo Breuninger
     
Das Stück wurde Ihrer Auswahlsendung hinzugefügt.
» Bestellung ausführen

Früehriif

Komödie in 2 Akten

Komödie, Lustspiel, Schwank
Mehrakter, abendfüllend
ca. 110 Min., 60 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Kessner Andreas, Klein Fritz
Besetzung: 3 H / 4 D - 7 Total
3 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Vater Mühlebach hat Ferien und liest gemütlich die Zeitung. Dies ändert sich schlagartig, als er auf die Mitteilung stösst, dass eine Vierzehnjährige ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat. Gisela und Georg Mühlebach haben selber eine Tochter, die wesentlich älter aussieht als ihre 15 Jahre.
Nun befürchtet Georg, auch seine Tochter könnte schwanger werden und beschliesst, Sonja zu beobachten. Um unerkannt zu bleiben ändert er sein Outfit und präsentiert sich im Hippie-Look der Sechziger-Jahre. In dieser Verkleidung kontrolliert er seine Tochter in der Badeanstalt, und achtet streng darauf, dass seiner Tochter keine Junge „zu nahe tritt“. Man wird jedoch auf ihn aufmerksam und hält ihn für einen Spanner. So wird er von der eigenen Tochter „vermöbelt“ und kann aufatmen, als die Polizei im richtigen Augenblick zur Stelle ist.
Selbstverständlich ist er seinen Nachbarn eine Erklärung schuldig und gibt sich als Stiefbruder seiner Frau aus. Der Tochter wird weisgemacht, dass sich ihr Vater auf Geschäftsreise befinde, um so den Stiefbruder ihrer Mutter im Hause unterbringen zu können.
Es kommt wie es kommen muss und Sonja macht sich an Peter, den vermeintlichen Stiefbruder ihrer Mutter heran. Als sie ihm noch ihre Geheimnisse anvertraut, dass sie schwanger sei, klaue, rauche und Alkohol trinke, weiss Georg weder aus noch ein. Denn zu allem Überfluss hat noch seine Nachbarin am Typ mit dem Hippie-Look den Narren gefressen.
Doch ist das alles so, oder kennt seine Tochter sogar die ganze Wahrheit? Und wie kann sich der arme Georg der aufdringlichen liebeshungrigen Nachbarin erwehren?

» Textprobe (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück