Logo Breuninger

Z wenig Speuz

Schwank in einem Akt

Komödie, Lustspiel, Schwank
Einakter
ca. 45 Min., 24 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Klein Fritz
Besetzung: 3 H / 3 D - 6 Total
1 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Wie kann man als gut erzogener Ehemann endlich einmal auf den Tisch klopfen um zu zeigen, wer der Herr im Hause ist. Unmöglich, vor allem dann, wenn die Schwester der eigenen Frau ihre Nase auch noch in die Familienangelegenheiten stecken muss und diktiert, was geschehen muss. Der Sohn nimmt alles nicht so ernst und glaubt mit Bestimmtheit, nie unter den Pantoffel zu geraten. Doch bald muss er feststellen, dass er gegen die "liebe" Tante keine Chance hat. Es kommt sogar so weit, dass er, obwohl nie die Absicht, trotzdem heiraten wird. Am Schluss sieht man ganz deutlich, dass die Männer gegen das "starke" Geschlecht recht hilflos dastehen. Dieser Schwank ist ein Riesengaudi und hat viele gute Pointen.

» Textprobe (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück