Logo Breuninger
     

Tante Frida söll läbe

Schwank in 3 Akten

Komödie, Lustspiel, Schwank
Mehrakter, abendfüllend
ca. 90 Min., 68 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Wempner Fritz, Hirrlinger Silvia, Hirrlinger Carl
Besetzung: 4 H / 4 D - 8 Total
3 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Eigentlich wäre Kurt Isler, Bauer auf dem „Eichenhof“, lieber Maschinen-Ingenieur geworden. Er arbeitet denn auch mehr in der improvisierten Werkstatt an der Erfindung einer Landwirtschaftsmaschine, als auf dem Feld. Da der Hof natürlich zu wenig Ertrag einbringt, Isler anderseits Geld für seine Erfindung braucht, steckt er die monatlichen Rentenzahlungen für seine verstorbene Tante Frida weiterhin ein. Das kann auf die Dauer nicht gut gehen! Auch das lustige Ablenkungsmanöver seines Knechts als wiedererstandene Tante Frida beim unerwarteten Besuch der Nichte Ursula kann das Unabwendbare nicht verhindern. Schlussendlich öffnen Kurt aber seine überzeugende Erfindung und die Fürsprache lieber Mitmenschen die Tür zum Happy-End.

» Textprobe (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück