Logo Breuninger

Unheimlichi Missverständnis

Spannende Komödie in 3 Akten

Komödie, Lustspiel, Schwank
Mehrakter, abendfüllend
ca. 110 Min., 64 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Saunters Ronny, Spring Rico
Besetzung: 4 H / 5 D - 9 Total
3 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Familie Rohrbach hat vor einem halben Jahr in einer kleineren Gemeinde ein Anwesen gekauft. Als ehemaliger Gutsbesitzer möchte man dem Standart entsprechend wohnen. Dies praktiziert vor allem Gabriela Rohrbach, für welche, die meisten Leute unter Ihrem „Niveau“ sind. Am Geburtstag von Helmut Rohrbach werden jeweils bekannte Persönlichkeiten eingeladen. Die angestellte Putzfrau und ihr Mann sind daran, die Bude auf Vordermann zu bringen. Das altehrwürdige Haus hat jedoch einige Mängel und darum sind jeweils viele Handwerker vor Ort, um die Reparaturen auszuführen.
Leider gibt es aussergewöhnlich viele Todesfälle zu beklagen. Die Freundin vom Sohn des Hausherrn wird Zeuge eines mysteriösen Gesprächs und glaubt fest daran, dass die Familie mit den jeweiligen Todesfällen etwas zu tun hat. Doch die Polizei kann sie beruhigen, dass alles mit „rechten Dingen“ zugeht. Doch just als sie ihr Misstrauen überwunden hat, passieren wieder zwei Todesfälle. Die Familie hat alle Hände voll damit zu tun, die „versteckten“ Leichen vor den Gästen zu verbergen und sind laufend damit beschäftigt, die Opfer zu verstecken und zu „entsorgen“. Zu guter Letzt muss die Familie Rohrbach noch zur Kenntnis nehmen, dass die Putzfrau und ihr Mann nicht die Personen sind, als welche sie sich ausgeben haben. Dies sorgt für neue Unruhe im Familiekreis.
Die Hausherrin lernt am Schluss eine Lektion, welche ihr für das weitere Leben sehr hilfreich ist. Von nun an beurteilt sie die Leute nicht mehr nach Stand und Geld, sondern nach ihrem Charakter.

» Textprobe (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück