Logo Breuninger
     

Immer Ärger mit Emili(y)

Bäuerlicher Schwank in 2 Akten

Komödie, Lustspiel, Schwank
Zweiakter
ca. 70 Min., 36 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Gysel Claudia
Besetzung: 3 H / 4 D - 7 Total
2 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Emili Fritschi ist eine Bäuerin nach altem Schrot und Korn. Mit ihrer Schwiegertochter versteht sie sich nicht so gut, da sie deren Arbeit immer bemängelt und stur der Meinung ist, eine aus der Stadt könne nie eine echte Bäuerin werden. Hannah Fritschi leidet sehr unter dieser Situation. Ihr Mann Jonas ist als Bauer mit vielen Nebenämtern mehr als beschäftigt und kann sich nicht um diese Situation kümmern. Das nützt der faule Knecht Fritz weidlich aus.
Noch angespannter wird die Situation, als der Dorfpolizist befürchtet, die Mafia habe einen Killer auf Emili angesetzt, da diese Augenzeugin bei einem Mord war. Zudem stellt eine fremde Person mehr als seltsame Fragen und der Polizist bezichtigt die Familie Fritschi des Hanfanbaus. Die Lage spitzt sich zu, als Jonas, mangels anderer Möglichkeiten, in seiner Verzweiflung Fritz zum Sprengkandidaten für das Amt des neuen Gemeindepräsidenten pushen will. Und da ist noch die Kuh Emily, die nichts anderes zu tun als, als mindestens jeden Tag zweimal auszubüxen!

» Textprobe (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück