Logo Breuninger

Wiedersehen auf Bora-Bora

Kriminalkomödie in 2 Akten

Krimikomödie
Mehrakter, abendfüllend
ca. 100 Min., 52 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Gysel Claudia
Besetzung: 4 H / 4 D - 8 Total
2 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Vor einem Jahr ist David Sommer, ein schwerreicher Architekt und Bauunternehmer, spurlos verschwunden. Es wird vermutet, dass er mit seinem Auto der kurvigen Bergstrasse entlang zu schnell fuhr und über den Rand hinaus stürzte. Man hält ihn für tot. Seine Frau nimmt dies offenbar nicht so tragisch, denn schnell hat sie sich mit ihrem Witwen-Dasein abgefunden und geniesst in vollen Zügen das Leben mit Partys und diversen Liebhabern. An seinem Todestag wird sein Porsche auf dem Grunde des Sees gefunden, allerdings keine Leiche. Dann überschlagen sich die Ereignisse.
Gleichzeitig mit dem Fund des Autos taucht das Gerücht auf, dass David quicklebendig auf Bora-Bora gesehen wurde! David kündigt sich dann auch selber telefonisch an. Seine Schwester Meret, die ihn über alles liebte, hat die Hoffnung nie aufgegeben, dass er noch lebt. Sie kann es kaum erwarten, ihn wiederzusehen, sein Geschäftspartner reagiert etwas seltsam, seine Frau wutentbrannt und der aktuelle Liebhaber seiner Frau leicht hysterisch.
Dann steht David vor der lieben Familie und – es ist ein ganz anderer!

"Ein Krimi, der es in sich hat", ZÜRICHSEE-ZEITUNG

» Textprobe (PDF)

» Textprobe hochdeutsch (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück