Logo Breuninger
     

D Jagd nach em Zylinder (Seniorenfassung)

Seniorentheater in zwei Akten von P. Hinrichsen

Komödie, Lustspiel, Schwank
Zweiakter
ca. 85 Min., 44 Seiten

Autor(en)/Übersetzer: Hinrichsen Peter, Picchetti Veronika
Besetzung: 3 H / 3 D - 6 Total
2 Akt(e) / 1 Bühnenbild(er)

Der Bauer Stiefelhofer und sein Freund, der Coiffeur Nägeli, haben beide ein Auge auf die hübsche, verwitwete Grossbäuerin Vroni Brandenberger geworfen, ohne dass diese etwas davon ahnt.
Als sie einen seltsamen Traum hat, lässt sie sich diesen von der Kräuterfrau Apolonia deuten, und zwar würde ihr - so Apolonia - um 17 Uhr bei der Kapelle ein Mann mit Gehrock und Zylinder begegnen, den sie heiraten würde.
Als Stiefelhofer und Nägeli davon erfahren, beginnen sie nach Gehrock und Zylinder zu jagen. Nägeli ergattert einen von seinem Götti und Stiefelhofer zwingt kurzerhand den Lehrer Holzwurm, der in Gehrock und Zylinder kommt, er will um die Hand von Stiefelhofers Schwester bitten, sich auszuziehen.
Doch es nützt alles nichts. Mit einer Portion Rizinusöl, die sich die beiden Rivalen gegenseitig in den Kaffee schütten, werden alle Hoffnungen zunichte.
Vroni Brandenberger ist froh, dass ihr bei der Kapelle doch kein Mann begegnet ist, denn eine Heirat sollte besser überlegt sein. Die beiden Konkurrenten können wieder alte Freunde werden, und Stiefelhofer sieht ein, dass Apolonia doch viel besser zu ihm passt.
So steht einem Happyend nichts mehr im Wege.

» Textprobe (PDF)

» Zu meiner Auswahlsendung hinzufügen

« Zurück